Naturfoto

Manfred Vogt

Mit meinen Fotografien möchte ich Einblicke in die Faszination der Schöpfung geben und so zum Schutz der Natur beitragen. Ich will versuchen in dieser oberflächlichen, schnelllebigen Zeit das Naturfoto als einen Wert zu etablieren der die Menschen mit den faszinierenden Momenten in der Natur beeindruckt und das Interesse dafür wecken. Ich erhoffe mir dadurch einen aufklärenden und Verständnis weckenden Beitrag zur Bewahrung der Natur zu leisten. Weshalb ich die Naturfotografie als einen aktiven Beitrag zum Naturschutz sehe.

Vita Naturfotografie:

Jahrgang 1951
Dipl. Ing. / Senior Projektmanager / i.R.

Naturfoto aktiv seit 1979, Naturfoto-Team Limes NfTL seit 2003,
Gesellschaft Deutscher Tierfotografen von 2004 bis 2015

Bevorzugte Motive: Vögel und Wildtiere in deren Lebensräumen, Naturlandschaften, Blumen, Insekten und Amphibien in heimischer Natur und auf Fotoreisen, Wildtierparke

Fotoreisen: Deutschland, Europa und Süd Afrika

Kamerasystem und Zubehör: Canon digital; Objektive von 17 – 500 mm, Stative von Gitzo, Stativköpfe von eki und Wimberley, Fototaschen von Lowepro und König

Veröffentlichungen:
Zeitschrift „Naturblick“ 1/2004
Zeitschrift NaturFoto 7/2005 und 2/2016
Fotos in Bücher: „Impression“, Tecklenborg Verlag, Auenlandschaft Wetterau, Vogelsberg, beide OVAG-Verlag, Die Wetter und Nidda, beide Morlant-Verlag
FAZ-Sonntagszeitung
Zahlreiche Fotos in Publikationen und auf Info-Tafeln der hessischen Naturschutzverbände und Naturschutzbehörden
Fotos und Berichte zu Naturschutzthemen in regionalen Zeitungen

Veranstaltungen und Vorträge:
Naturfoto-Ausstellungen, Vorträge bei Kommunen und Naturschutzgruppen, Organisation jährlicher Naturfoto-Treff in Erlensee / Hessen

Internationale Auszeichnungen:
Internationaler Naturfotowettbewerb „Glanzlichter“ 2012 in Fürstenfeldbruck
> Fritz Pölking Award Winner, Silbermöwe „Stürmischer Start“
GDT-Naturfotograf des Jahres 2012
>  7. Platz Vögel, Silbermöwe „Möwenspiegel“
GDT-Naturfotograf des Jahres 2008
> 1. Platz Andere Tiere, Laubfrosch „It‘s cool Man“

Ab Oktober 2015 im Ruhestand und somit hoffentlich mehr Zeit für Naturschutz und Naturfotografie